.
Bild: Franz Ulrich
St. Laurentius-Junggesellen-Schützengesellschaft Ahrweiler 1612 e.V.

-

Ansprechpartner
Hauptmann
Bastian Friedrich
Burgunderstr. 13
53474 Ahrweiler

König 2016
Daniel Schopp

Tradition verpflichtet

Diese Aufforderung hatte in der Jahrhunderte währenden Geschichte unserer Gesellschaft immer eine grundlegende Bedeutung. Vom Zeitpunkt der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1612 bis zum heutigen Tag hat es in Ahrweiler immer junge Schützen gegeben, die das überlieferte Brauchtum ihrer Väter angenommen und auch fortgeführt haben. Wie im menschlichen Leben hat es auch bei unserer Gesellschaft Höhen und Tiefen gegeben. Die Kriege, die wirtschaftlichen Notzeiten, die es in allen vergangenen Jahrhunderten gegeben hat, haben die Pflege der Tradition schwer gemacht. Aber immer wieder gelang es, Schützenfeste zu feiern, wie es die Tradition verpflichtet.
Diese Tradition, das eigentliche Kernstück, eine Verbindung zwischen kirchlichem und gesellschaftlichem Leben zu pflegen, wurde kontinuierlich beibehalten. Das findet seinen Ausdruck im Begleiten der Fronleichnams - Prozession auf der einen Seite, dem jährlich stattfindenden Königsvogelschießen um die Königswürde und den Paraden auf dem Ahrweiler Markt auf der anderen Seite.
Jeder König stiftet der Gesellschaft am Ende seiner Amtszeit ein Silberschild, das in die Schützenkette eingegliedert wird. Der älteste erhaltene Schild stammt von Franziscus Burbach aus dem Jahre 1714.
Die Junggesellen-Schützengesellschaft hat (2012) ca. 200 Mitglieder in sechs Zügen (Ahrhut, Adenbachhut, Niederhut, Oberhut, Bachem und Walporzheim).
Der heilige St. Laurentius ist Schutzpatron für die Junggesellen- Schützengesellschaft und für die Ahrweiler Pfarrkirche.
 

.

Stand: 22.05.16

 

Design: Reiner Bauer