.
Bild: Franz Ulrich
Ahrweiler Stadtführer
Historischer Stadtrundgang -Innenroute-

Vorherige Station

Nächste Station

.

Deutscher Hof
(Paffraths Hof)
Johannes-Müller-Str. 1


2008 gekennzeichnet durch den Heimatverein "Alt-Ahrweiler"

Tafeltext von Hans-Georg Klein

Der Deutsche Hof (Paffraths Hof genannt) ist 1775 im Besitz der Familie Heintzen (Vogtsstatthalter).

Prümisches Lehen, im 15. Jh. im Besitz der Familie Snitz von Kempenich, dann im Besitz der Vogtsverwalter Saltzfaß und Paffrath. Mehrfach umgebaut. Bemerkenswert ist der rechteckige resalitartig vorgezogene Erker. Er wird nach oben von einem Zwerchgiebel abgeschlossen. Auf dem Dach eine Wetterfahne mit der Jahreszahl 1581. Am Gartentürchen Schlussstein mit Wappen; darauf die Jahreszahlen 1580 und 1582.

Geschichte

Der Deutscher Hof (Paffraths Hof) gehört zu den zehn Häusern in Ahrweiler, der den großen Stadtbrand von 1689 überstanden hat. Das jetzige Gebäude entstand im 16. bis 17. Jahrhundert. Es ist unten massiv, oben in Fachwerk gebaut. Die Wetterfahne auf dem Dach zeigt die Jahreszahl 1581. 1549 wird das Gebäude in der Beschreibung des "Prümer Ganges" als "Schmitz hoff" und 1744 als "Pfaffenraths hoff" bezeichnet.
Da früher am Marktplatz das Rathaus (heute Volksbank) lag, erhielt das Gasthaus den Namen "Ratskeller". 
Seit 2000, nach umfangreicher Modernisierung, nennt sich die Gaststätte "Deutsches Haus".
Seit 2005 nennt sich die Gaststätte "Attaché".

.

Stand: 17.12.13

 

Design: Reiner Bauer